Sonntag, 7. Oktober 2012

Attentat auf der Halde

Simone und Franz aus Dülken hatten ihre Kinder gut untergebracht und Lust, mal wieder eine Runde bei uns zu drehen. Wir hatten uns früh um 8.30 Uhr an Schacht 4 verabredet. Außerdem hatte Sonnenscheinchen sich entschlossen, uns zu begleiten und seinem Namen alle Ehre zu machen. Anfang ziemlich nebelig, aber innerhalb der ersten Stunde kam dann doch die Sonne raus. Dass es sich lohnt, früh unterwegs zu sein, kann man an diesen Bildern ganz gut erkennen.

 









Als erstes sind wir dann auch mal die Halde rauf. Oben angekommen haben wir den steilen Downhill Richtung Gerderath gewählt. Auf halber Strecke hörte ich dann ein metallisches Klackern aus Richtung Vorderrad und anschließend ein heftiges Pfft. Als ich anhielt, stellte ich fest, dass ein langer Nagel den Reifen und den Schlauch durchbohrt hatte. So wie der im Reifen steckte, muß ich davon ausgehen, dass der nicht einfach so auf dem Pfad lag, sondern in einer Wurzel gesteckt hat. Der Kopf war abgeschnitten und die Spitze muß wohl nach oben gezeigt haben. Weil ich vor einigen Wochen an der gleichen Stelle schon einmal Vorder- und Hinterrad gleichzeitig platt hatte, gehe ich davon aus, dass da anscheinend jemand keine Mountainbiker mag und erhebliche kriminelle Energie entwickelt, um seinen Hass auszuleben. Dieser Mensch nimmt körperliche Schäden, die unter Umständen erheblich sein können,  wissentlich in Kauf. Wir haben den Weg dann nochmal abgesucht, aber nichts weiter finden können.
Anschließend haben wir uns Richtung Hückelhoven orientiert und ich habe den dreien die schönen Trails in Kleingladbach, Doveren und Hückelhoven gezeigt. Zum Schluß haben wir noch 2x die Halde erklommen und weitere schöne Abfahrten gewählt. Nach 3,5 Stunden waren wir wieder an Schacht 4 angekommen.  

Kommentare:

  1. Ich hab auf diesem Downhill auch schon Stacheldraht der zwischen den Bäumen gespannt war gesehen, zum Glück nen halben Meter vor dem Fahrrad.
    Ich glaube ich muss in Zukunft mal öfter auf der Halde unterwegs sein, mit Axt !!!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Bilder

    Werner

    AntwortenLöschen