Sonntag, 26. Februar 2012

Grundlagenausdauer bis zu den Maasplassen

Man hört und liest ja immer wieder, dass die Grundlagenausdauer, die man Anfang der Saison legt, den Verlauf des Bike-Jahres bestimmt. Im vorigen Jahr hatte ich das mal konsequent durchgezogen und sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Dabei hatte ich übrigens auch festgestellt, dass Rennrad oder Crossbike nicht so mein Ding sind, weil ich doch gewissen Einschränkungen bei der Streckenwahl unterliege. Deswegen habe ich meinen Crosser auch mittlerweile wieder verkauft. Aber das nur so nebenbei.
Wie legt man den Grundlagenausdauer (GA)? Eigentlich ganz einfach. Man fährt lange ruhige Runden im unteren Pulsbereich. Eigentlich ist das Mountainbiken dafür nicht so geeignet, weil es dabei ja zwangsläufig zu unterschiedlichen Intensitäten kommt, aber mit der richtigen Streckenwahl geht das doch und zwar ziemlich gut. Für gestern hatte ich mir eine Gegend ausgesucht, die ich sonst eher weniger befahre und zwar hin über Haaren, Montfort, Linne dann quer rüber nach Roermond (bis hier übrigens weitgehend im leichten Nebel) und von dort durch die bekannten Strecken rund um den Venhof wieder zurück. Auf dem Rückweg habe ich dann doch den Trail-Versuchungen rechts und links des Weges nicht ganz widerstehen können. Insgesamt genau die Tour, die ich mir vorgestellt hatte. Hat Spaß gemacht.Das Bild zeigt übrigens die Radfahrerbrücke in der Nähe von Linne. Mehr Bilder gibt es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen